Häufig gestellte Fragen

Wie läuft eine Anwendung genau ab?

In einer hyperbaren Kammer wird die Umgebungsluft (21% Sauerstoff) mit leichtem Druck in die hyperbare Kammer eingeleitet. Der Kammerdruck steigt anfänglich. Sobald der gewünschte Druck von 0,3 bar erreicht ist, öffnen sich zwei unabhängig voneinander arbeitende Ventile. Durch diese Ventile wird die Gefahr eines zu hohen Drucks in der hyperbaren Kammer verhindert. Während der gesamten Nutzung wird ständig frische Luft in die hyperbaren Kammern geleitet, bis der Druck wieder dem Umgebungsdruck entspricht. Der Druck in der hyperbaren Kammer bleibt während der gesamten Sitzung konstant. Zum Ende der Nutzung wird der Druck über ein Ablassventil langsam abgelassen, bis der Druck in der hyperbaren Kammer wieder dem Umgebungsdruck entspricht. Der Druckunterschied ist vergleichbar mit dem Druckunterschied bei der Nutzung eines Verkehrsflugzeuges.Eine Nutzung nennt man „Tauchgang“. Das Einbringen der Luft bezeichnen viele Nutzer als „Abtauchen“, am Ende erfolgt die Phase des „Auftauchens“.

Wie empfindet man den Druck während einer Anwendung?

Als Nutzer wird man beim „Abtauchen“ ein Druckgefühl in den Ohren spüren, ähnlich wie beim Landen mit einem Flugzeug. Normalerweise führen Bewegungen des Unterkiefers, Gähnen oder Schlucken, zu einem leichteren Ausgleich des Druckes im Mittelohr. Auf der Haut selbst ist kein Druckgefühl zu spüren.

Wie fühlt man sich nach einer Behandlung?

Viele Nutzer berichten von mehr Energie und Gelassenheit nach der Anwendung. Nach den ersten Tauchgängen in einer hyperbaren Kammer kann es aber auch zu Müdigkeitsgefühlen kommen. Diese Reaktion verschwindet meist nach wenigen Stunden und wird weniger bei den nächsten Tauchgängen. Wir empfehlen generell nach jeder Nutzung viel Wasser zu trinken.

Sind die hyperbaren Kammern auch für kranke Menschen geeignet?

Unsere hyperbaren Kammern werden nicht als medizinische Geräte eingestuft, dennoch berichten viele Nutzer mit Erkrankungen von Verbesserungen ihrer Krankheitssymptome. Generell leisten unsere hyperbaren Kammern einen sehr großen Beitrag für Ihren allgemeinen Gesundheitszustand. Dies zeigt sich oft in körperlichem und seelischem Wohlbefinden, der vermehrten sportlichen Leistungsfähigkeit und der Vitalität auch im Alter. Eine erhöhte Sauerstoffzufuhr bildet das Herzstück bei der körperlichen Regeneration, dem Energieaufbau und somit der Verjüngung. Unser Modell „HE Family“ eignet sich für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen am besten.

Kann man eine hyperbare Kammer überall aufstellen?

Prinzipiell, ja. Unsere mobilen hyperbaren Kammern sind beweglich und können an verschiedenen Orten, wie z.B. auch in Hotelzimmern oder einer Ferienwohnung aufgebaut werden. Sie sollten immer darauf achten, dass keine Lösungsmittel oder sonstige Chemikalien in der Nähe der hyperbaren Kammer oder des Kompressors stehen. Auch sollte Abstand zur Heizung gehalten werden und es sollte im gleichen Raum kein Kohleherd oder Ofen stehen. Auch wenn die Raumluft gefiltert in die hyperbaren Kammer geleitet wird, so sollte man trotzdem darauf achten, dass der Kompressor in einer Umgebung mit frischer Luft steht.

Wie viele Personen können sich gleichzeitig in einer hyperbaren Kammer aufhalten?

In unserem Modell „HE Sport“ finden ein Erwachsener und ein kleines Kind Platz, in das Modell „HE Relax“ passen zwei schlanke, mobile Erwachsene und in der großen Kammer „HE Family“ können zwei mobile Erwachsene gut sitzen.

Wird es in der hyperbaren Kammer sehr warm?

Die Temperatur in der hyperbaren Kammer erhöht sich bedingt durch den Druck um mehrere Grad. Gerade bei der Nutzung mit Kindern oder Räumen mit warmer Umgebungstemperatur geraten manche Menschen schnell ins Schwitzen. Hier ist der Erwerb einer Klimaanlage über uns zu empfehlen. Die Anschlüsse dazu sind an unseren hyperbaren Kammern bereits vorgerüstet. Generell sollte darauf geachtet werden, dass der Kompressor in einem gut gelüfteten Raum mit frischer, eher kühler Luft steht. Tragen Sie leichte Kleidung bei der Nutzung.

Sind milde hyperbare Kammern sicher?

Ja, unsere Kammern werden eingehend und sehr sorgfältig nach strengsten Kriterien auf ihre Sicherheit geprüft und tragen das CE-Zeichen. Wie bei allen elektrischen Geräten muss auf eine sachgemäße Anwendung, wie in der mitgelieferten Gebrauchsanleitung beschrieben, geachtet werden. Es dürfen keinerlei Veränderungen am Gerät vorgenommen werden. Wir schulen alle unsere Kunden im Rahmen einer Online-Schulung in der sicheren Handhabung unserer hyperbaren Kammern.

Was kann man tun, wenn man unter Klaustrophobie leidet?

Einige Menschen leiden unter einem Gefühl des Unwohlseins in beengten Räumen. Daher haben wir uns bei der Produktgestaltung Gedanken gemacht: Um eine freundliche und leichte Atmosphäre zu schaffen, haben wir eine sehr helle Hülle gewählt, so dass Licht nicht nur durch die Fenster, sondern auch durch die Plane direkt in die Kammer scheint. Wir empfehlen großzügige hyperbaren Kammern auch für den Privatgebrauch und halten daher die Preise für unsere hyperbaren Kammern bewusst niedrig. Für ängstliche Personen empfehlen wir unser Modell „HE Family“ mit großer Grundfläche und knapp zwei Metern Höhe. Hier könnten auch Erwachsene aufrecht stehen und es gibt ausreichend Platz für eine Begleitperson. Kommunikation ist jederzeit durch die Plane möglich – auch bei laufendem Kompressor. Alle unsere hyperbaren Kammern können auch von innen bedient und geöffnet werden.

Wir empfehlen zusätzlich einen Funkgong. Es ist jederzeit möglich, innerhalb von kürzester Zeit die Sitzung abzubrechen, den Luftdruck abzulassen und dann die hyperbare Kammer zu öffnen. Bitte informieren Sie Ihre Helfer draußen über Ihre Platzangst, bevor Sie diese nutzen. Verbringen Sie erst einige Zeit mit weit geöffnetem Reißverschluss, indem Sie sich entspannen. Nehmen Sie sich Zeit am Anfang und beginnen Sie mit kürzeren Zeiten und weniger Druck. Nehmen Sie eine vertraute Begleitperson mit in die hyperbare Kammer.

Setzen Sie sich vor ein Fenster und schauen Sie nach draußen, das wird Sie beruhigen. Nehmen Sie sich zur Unterhaltung Musik, ein Buch oder Tablet mit und beschäftigen Sie sich mit angenehmen Themen. Nehmen Sie ein Kind mit in die Kammer, Kinder empfinden den Aufenthalt in der hyperbaren Kammer als angenehme, wohltuende Zeit und haben schon so manchem Erwachsenen die Angst genommen. Etwas Tröstliches zum Schluss: fast alle Nutzer haben anfangs ein wenig Angst vor dem ersten Tauchgang, nach zwei bis drei Tauchgängen sind alle Nutzer deutlich entspannter.

Wie kann man sich in der hyperbaren Kammer während der Sitzung beschäftigen?

Einige Nutzer entspannen sich und nutzen die Zeit für einen kurzen Schlaf, um sich zu erholen. Elektronische Geräte wie Mobiltelefone, Tablets oder mp3-Player können genutzt werden. Bedenken Sie jedoch, dass Sie sich in der hyperbaren Kammer erholen möchten und daher möglichst auf hochfrequente Strahlung verzichten sollten. Wir empfehlen aus hygienischen Gründen nur stilles Wasser in einer Plastikflasche mit in die hyperbaren Kammer zu nehmen.

Kann man die hyperbaren Kammern vor dem Kauf ausprobieren?

Wir raten ausdrücklich vor dem Erwerb einer Kammer, diese persönlich einmal auszuprobieren. Kommen Sie gerne nach vorheriger Anmeldung in einen unserer Showrooms.